English [en]   العربية [ar]   català [ca]   Deutsch [de]   español [es]   français [fr]   hrvatski [hr]   italiano [it]   日本語 [ja]   Nederlands [nl]   polski [pl]   português do Brasil [pt-br]   română [ro]   русский [ru]   slovenčina [sk]   українська [uk]   简体中文 [zh-cn]  

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Freie GNU/Linux-Verteilungen

Diese Seite wird vom Licensing & Compliance Lab der Free Software Foundation betreut. Sie können unsere Bemühungen mit einer Spende unterstützen. Haben Sie eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Besuchen Sie bitte unsere weiteren Ressourcen zur Lizenzierung oder wenden sich an uns unter <licensing@fsf.org>.


Vorwort

Dies sind GNU/Linux-Verteilungen, die ganz und gar Frei wie in Freiheit sind. Freie GNU-fremde Verteilungen werden gesondert aufgeführt.

Die Free Software Foundation empfiehlt und unterstützt diese GNU/Linux-Verteilungen, wobei wir sie nach keinem anderen Kriterium als der Freiheit beurteilen oder vergleichen (daher in alphabetischer Reihenfolge).

Diese Verteilungen sind einsatzbereite Komplettsysteme, deren Entwickler sich verpflichtet haben die Richtlinien für freie Verteilungen zu befolgen. Das bedeutet, dass sie ausschließlich freie Software aufnehmen und empfehlen werden. Unfreie Anwendungen, Programmierumgebungen, Treiber, Firmware-„BLOBs“, Spiele und jedwede sonstige unfreie Software wie auch Handbücher oder Dokumentation werden zurückgewiesen.

Sollte eine dieser Verteilungen jemals unfreie Software oder irgendetwas unfreies enthalten oder empfehlen, muss das irrtümlich geschehen sein und die Entwickler sind verpflichtet, sie zu entfernen. Sollte unfreie Software oder Dokumentation gefunden werden, kann man das Problem melden und GNU Bucks erwerben, wohingegen wir die Entwickler informieren, damit man das Problem beheben kann.

Fehler bezüglich Freiheit wieder in Ordnung zu bringen, ist hier, um als Verteilung genannt zu werden, ein ethisches Erfordernis. Daher nennen wir nur Verteilungen mit Entwicklungsteams, die uns zusicherten, dass sie jegliche unfreie Software entfernen, die möglicherweise gefunden wird. Normalerweise besteht das Team aus Freiwilligen, und diese gehen für Benutzer keine rechtsverbindlichen Verpflichtungen ein. Sollten wir aber feststellen, dass eine Verteilung nicht entsprechend gepflegt wird, werden wir sie wieder von der Liste entfernen.

Wir hoffen, dass weitere bereits bestehenden GNU/Linux-Verteilungen vollständig Freie Software werden, damit wir sie hier ebenfalls auflisten können. Möchten Sie den Status freier Verteilungen verbessern, trägt die Entwicklung einer bestehenden freien Verteilung mehr dazu bei als mit einer neuen zu starten.

Bitte beachten Sie, dass nicht jede Hardware in der freien Welt einwandfrei funktioniert; die Internetpräsenz einer Verteilung sollte die unterstützte Hardware angeben. Wir empfehlen nach dem Lesen der nachfolgenden Kurzbeschreibungen diese Präsenzen sowie andere verfügbare Informationen zu konsultieren, um zu beurteilen, welche Verteilung die für Sie als am geeignetsten erscheint.

GNU/Linux-Verteilungen für Einzel- und Arbeitsplatzsysteme

Nachfolgende Verteilungen sind auf der Festplatte eines Rechners installierbar bzw. können live ausgeführt werden.

Verteilung Kurzbeschreibung
Dragora Dragora ist eine argentinische GNU/Linux-Verteilung, die nach dem KISS-Prinzip (engl.: ‚Keep it simple stupid‘) eine möglichst einfache Lösung anstrebt.
Dynebolic Dynebolic ist eine GNU/Linux-Verteilung-mit besonderem Schwerpunkt auf Ton- und Bildbearbeitung. Dies ist eine „statische“ Verteilung, die normalerweise via einer Live-CD ausgeführt wird. Da es keine Sicherheitsaktualisierungen erhält, sollte es offline verwendet werden.
gNewSense gNewSense ist ein Derivat der GNU/Linux-Verteilung Debian, gefördert durch die Free Software Foundation.
Guix Die Systemverteilung Guix ist eine erweiterte GNU/Linux-Verteilung basierend auf dem Paketmanager GNU Guix, eine rein funktionelle Paketverwaltung für das GNU-System.
Musix GNU/Linux Musix ist ein Derivat der GNU/Linux-Verteilung Knoppix mit besonderem Schwerpunkt auf Ton-Nachbearbeitung. Dies ist eine „statische“ Verteilung, die normalerweise via einer Live-CD ausgeführt wird. Da es keine Sicherheitsaktualisierungen erhält, sollte es offline verwendet werden.
Parabola Parabola ist ein Derivat der GNU/Linux-Verteilung Arch mit Schwerpunkt einer einfachen Paket- und Systemverwaltung.
PureOS PureOS ist ein Derivat der GNU/Linux-Verteilung Debian mit Schwerpunkt auf Privatsphäre, Sicherheit und Komfort.
Trisquel Trisquel ist ein Derivat der GNU/Linux-Verteilung Ubuntu, ausgerichtet auf kleine Unternehmen, Privathaushalte und Bildungseinrichtungen.
Ututo Ututo S, das erste vollständig vom GNU-Projekt anerkannte 100%ig freie GNU/Linux-System, ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Verteilung Gentoo.

„Kleine“ GNU/Linux-Verteilungen

Nachstehend eine Übersicht kleinerer Systemverteilungen. Diese sind für Geräte mit begrenzten Ressourcen wie beispielsweise WLAN-Router gedacht. Eine freie, kleine Systemverteilung bedeutet nicht Self-Hosting, aber sie muss sofort auf einem der obigen Komplettsysteme entwicklungsfähig und ausführbar sein, vielleicht mit Hilfe von freien Dienstprogrammen, die neben der kleinen Systemverteilung selbst vertrieben werden.

Verteilung Kurzbeschreibung
LibreCMC LibreCMC ist eine eingebettete GNU/Linux-Verteilung für Geräte mit sehr begrenzten Ressourcen. Obwohl in erster Linie an Router richtend, bietet es Unterstützung für eine Vielzahl weiterer Geräte und Anwendungsfälle. In 2015 schloss sich LibreCMC mit LibreWRT zusammen, da beide viele gemeinsame Ziele haben und um diese zu bündeln.
ProteanOS ProteanOS ist eine neue, kleine und schnelle Verteilung für eingebettete Geräte. Die plattformunabhängige Konfiguration ermöglicht binäre Pakete zur Build- und Laufzeit für verschiedene Hardware- und Anwendungsfälle zu konfigurieren.

Wie man freie GNU/Linux-Verteilungen bekommen kann

Neben eigenen Internetpräsenzen sind viele dieser Verteilungen über https://mirror.fsf.org/ abrufbar. Zögern Sie nicht die Verteilungen von dort herunterzuladen oder zu spiegeln, bevorzugt mittels Synchronisation via Rsync. Betreuer dieser freien Verteilungen können einen Spiegelserver für ihr Projekt über die Systemadministratoren der FSF unter <sysadmin@fsf.org> anfordern.

Einzelne GNU-Pakete werden separat beschrieben (die meisten sind bereits in freien Verteilungen enthalten).

Außerdem sind in einer weiteren Übersicht der FSF Unternehmen, die Rechner mit vorinstalliertem GNU/Linux anbieten, aufgeführt.

Etwas gefunden, was wir übersehen haben?

Sie kennen eine Verteilung, die Sie in unserer Übersicht zu finden erwarteten, aber nicht gefunden haben? Überprüfen Sie zunächst Warum wir einige gängige Verteilungen nicht unterstützen, um mehr über die Gründe zu erfahren, warum einige bekannte Verteilungen nicht unseren Richtlinien entsprechen. Wird die Verteilung dort auch nicht aufgeführt und Sie meinen, sie würde sich dafür qualifizieren, dann lassen Sie den entsprechenden Distributoren bitte von dieser Seite wissen und ermutigen Sie sie mit uns Verbindung aufzunehmen ‑ wir würden gerne von ihnen hören.

Wenn Sie eine Verteilung pflegen, die den Richtlinien für freie Verteilungen folgt, und die hier ebenfalls genannt werden soll, wenden Sie sich bitte mit einer kurzen Beschreibung und einem Verweis auf die Internetpräsenz des Projekts an <webmasters@gnu.org>. Wir werden umgehend mit unserem Evaluierungsprozess beginnen und Ihnen diesen im Detail erläutern. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Historie

Nachfolgende Verteilung/en wurde/n ehemals oben aufgeführt, werden nun aber nicht mehr empfohlen.

Verteilung Kurzbeschreibung Informationen zur Stilllegung
BLAG BLAG ist ein Derivat der GNU/Linux-Verteilung Fedora. [2018-06] Auf Wunsch der Betreuer entfernt, da sie die Pflege eingestellt haben.

Zum Seitenanfang


[FSF] Die Free Software Foundation (FSF) ist eine gemeinnützige Organisation mit einer weltweiten Mission die Freiheit von Rechnernutzern zu fördern. Wir verteidigen die Rechte aller Softwarenutzer.

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des Betriebssystems GNU. Unterstützen Sie das GNU-Projekt und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende.