English [en]   العربية [ar]   català [ca]   Deutsch [de]   español [es]   français [fr]   hrvatski [hr]   italiano [it]   日本語 [ja]   polski [pl]   português do Brasil [pt-br]   română [ro]   русский [ru]   slovenčina [sk]   українська [uk]  

Meet the GNU contributors in person at the GNU Hackers' Meeting!

The 8th GNU Hackers' Meeting takes place in Munich, Germany from 15–17 August 2014. It spans three days, and comprises talks about new GNU programs, status of the GNU system and news from the free software community.

Register now to secure your place.

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Freie GNU/Linux-Distributionen

Diese Seite wird vom Licensing & Compliance Lab der Free Software Foundation betreut. Sie können unsere Bemühungen mit einer Spende unterstützen. Haben Sie eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Besuchen Sie bitte unsere weiteren Ressourcen zur Lizenzierung oder wenden sich an uns unter <licensing@fsf.org>.

Die Free Software Foundation (FSF) ist nicht für andere Webauftritte verantwortlich oder wie aktuell deren Informationen sind.

Diese Seite enthält GNU/Linux-Distributionen, die ganz und gar frei wie in Freiheit sind.

Diese Distributionen sind einsatzbereite Komplettsysteme, deren Entwickler sich verpflichtet haben, die Richtlinien für freie Distributionen zu befolgen. Dies bedeutet, diese Distributionen werden ausschließlich freie Software aufnehmen und empfehlen. Unfreie Anwendungen, Programmierumgebungen, Treiber, Firmware-BLOBs, Spiele und jede andere unfreie Software, wie auch Handbücher oder Dokumentation, werden zurückgewiesen.

Sollte eine dieser Distributionen jemals unfreie Software oder irgendetwas unfreies enthalten oder empfehlen, muss das irrtümlich geschehen sein und die Entwickler verpflichtet, es zu entfernen. Wenn Sie unfreie Software oder Dokumentation in einer dieser Distributionen finden sollten, können Sie das Problem melden und GNU Bucks erwerben, während wir die Entwickler informieren, damit man das Problem beheben kann.

Das Beheben von Programmfehlern, die die Freiheit gefährden, ist eine ethische Voraussetzung für eine Distribution, hier genannt zu werden. Deshalb nehmen wir nur Distribution auf, die derzeit von Personen betreut werden, die bereit sind diese zu beheben.

Alle nachfolgenden Distributionen sind auf der Festplatte eines Rechners installierbar, die meisten können live ausgeführt und ausprobiert werden.

Wir beurteilen oder vergleichen diese Distributionen nach keinem anderen Kriterium als Freiheit, die Nennung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Wir empfehlen für weitere Informationen den jeweiligen Webauftritt zu besuchen, um die für Sie beste Distribution zu finden.

Wir hoffen, dass noch weitere Distributionen rundherum frei werden und dann hier eines Tages aufgeführt werden können.

Distribution Beschreibung
BLAG GNU/Linux BLAG GNU/Linux ist eine auf Fedora basierende GNU/Linux-Distribution.
Dragora Dragora ist eine unabhängige GNU/Linux-Distribution basierend auf Konzepten der Einfachheit.
dyne:bolic dyne:bolic ist eine GNU/Linux-Distribution mit besonderem Schwerpunkt auf Audio- und Videobearbeitung.
gNewSense gNewSense ist eine auf Debian basierende GNU/Linux-Distribution, mit finanzieller Förderung durch die Free Software Foundation (FSF).
Musix GNU/Linux Musix ist eine auf Knoppix basierende GNU/Linux-Distribution, mit besonderem Schwerpunkt auf Audio-Produktion.
Parabola GNU/Linux Parabola GNU/Linux ist eine auf Arch basierende Distribution, mit Schwerpunkt auf einfache Paket- und Systemverwaltung.
Trisquel Trisquel ist eine auf Ubuntu basierende GNU/Linux-Distribution, die auf kleine Unternehmen, Privathaushalte und Bildungseinrichtungen ausgerichtet ist.
Ututo Ututo XS ist eine auf Gentoo basierende GNU/Linux-Distribution ‑ das erste vollständig vom GNU-Projekt anerkannte freie GNU/Linux-System.

Nachstehend eine Übersicht kleinerer Systemdistributionen. Diese sind für Geräte mit begrenzten Ressourcen wie beispielsweise WLAN-Router gedacht. Eine freie, kleine Systemdistributionen bedeutet nicht Self-Hosting, aber sie muss sofort auf einem der obigen Komplettsysteme entwicklungsfähig und ausführbar sein, vielleicht mit Hilfe von freien Dienstprogrammen, die neben der kleinen Systemdistribution selbst vertrieben werden.

Distribution Beschreibung
Librewrt GNU/Linux-libre LibreWRT GNU/Linux-libre ist eine Distribution für Rechner mit minimalen Ressourcen, wie beispielsweise dem Ben NanoNote, ath9k-basierten WLAN-Routern und anderer Hardware.

Neben eigenen Webauftritten sind viele dieser Distributionen über mirror.fsf.org abrufbar. Bitte laden oder spiegeln Sie die Distributionen von dort, bevorzugt mittels rsync. Betreuer dieser freien Distributionen können einen Spiegel für ihr Projekt über die Systemadministratoren der FSF unter <sysadmin@fsf.org> anfordern.

Außerdem sind in einer weiteren Übersicht Unternehmen, die Rechner mit vorinstalliertem GNU/Linux verkaufen, aufgeführt.

Einzelne GNU-Pakete werden separat beschrieben (die meistens bereits in freien Distributionen enthalten sind).

Etwas gefunden, was wir übersehen haben?

Sie kennen eine Distribution, die Sie in unserer Übersicht zu finden erwarteten, aber nicht gefunden haben? Überprüfen Sie zunächst Warum wir einige gängige Distributionen nicht unterstützen, um mehr über die Gründe zu erfahren, warum einige bekannte Distributionen nicht unseren Richtlinien entsprechen. Wird die Distribution dort auch nicht aufgeführt und Sie meinen, sie würde sich dafür qualifizieren, dann lassen Sie den entsprechenden Distributionsbetreuern bitte von dieser Seite wissen und ermutigen Sie sie, mit uns Verbindung aufzunehmen ‑ wir würden gerne von ihnen hören.

Betreuen Sie eine Distribution, die den Richtlinien für freie Distributionen folgt, und möchten hier genannt werden, wenden Sie sich bitte mit einer kurzen Beschreibung und einem Verweis zum Webauftritt des Projekts an <webmasters@gnu.org>. Anschließend beginnen umgehend mit unserem Evaluierungsprozess und erläutern diesen genauer. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang