English [en]   Deutsch [de]   français [fr]  

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Kommentare zum Artikel von Roderick Long

von Richard Stallman

Freie Software ist eine Frage der Freiheit. Aus unserer Sicht, welcher rechtliche Mechanismus genau verwendet wird, um Softwarenutzern ihre Freiheit zu verweigern nur ein Implementierungsdetail ist. Ob mit Urheberrecht, mit Verträgen oder auf andere Weise, es ist falsch, der Öffentlichkeit notwendige Freiheiten – eine Gemeinschaft zu bilden und Zusammenarbeit – zu verweigern. Deshalb ist es falsch, die Freie-Software-Bewegung als besondere Form des Widerstands gegen Copyright auf Software zu verstehen. Es ist sowohl mehr als auch weniger als das.

Allerdings werden Sie oft hören, wie Leute von rechtsorientierter ideologischer Überzeugung auf vage Weise diskutieren, wie uns ein allgemeines moralisches Prinzip von Eigentumsrechten zwingt, unsere Freiheit an ein System des Copyrights abzutreten, ohne Rücksicht darauf, wie dies unsere Lebensweise beeinflusst. Das rechtsradikale liberalistische Gegenargument, das von einer Gruppe kommt, die Eigentumsrechte als das höchste moralische Prinzip ansieht, ist als Widerlegung nützlich. Es zeigt, auch wenn Eigentumsrechte für physische Objekte geliebt werden, nicht gezwungen sein zu müssen, Copyright zu akzeptieren.

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang