English [en]   Deutsch [de]   español [es]   français [fr]   polski [pl]   русский [ru]  

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Position der FSF bezüglich der Angriffe von SCO auf Freie Software

Es gab in den letzten Monaten viele Presseechos zu SCO und juristische Angriffe auf Freie Software und das GNU/Linux-System. Obwohl diese Angriffe schwerpunktmäßig auf dem gesamten GNU/Linux-System lagen, fokussierten sie sich dann auf den Betriebssystemkern Linux. Die FSF bleibt, insbesondere durch unseren Chefsyndikus Eben Moglen, weiterhin tief in die strategische Planung für Antworten der Gemeinschaft zu SCO involviert.

Professor Moglen stimmte sich mit Rechtsanwälten von IBM in dieser Angelegenheit ab, sowohl mit internen als auch externen Beratern. Er stimmte mit OSDL das Beschäftigungsverhältnis Linus Torvalds‘ ab, dem Originalautor und zentralen Urheberrechtsinhaber des Betriebssystemkerns Linux. Professor Moglen setzt sich in den Freie-Software- und Open-Source-Bewegungen und überall in der Technologiebranche für diplomatische Bemühungen ein, um eine breite, aufeinander abgestimmte Koalition gegen SCO zusammenzubringen, sowohl rechtlich als auch in den Medien.

Auf dieser Seite veröffentlichen wir Dokumente im Zusammenhang mit unserer Arbeit gegen SCO.

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang