why-not-lgpl.de.po

Mismatched links: 9.

Mismatched ids: 0.

#text
3  
See <a href="/licenses/license-recommendations.html">&ldquo;How to choose a license for your own work&rdquo;</a> for general recommendations about choosing a license for your work. 
Bitte beachten Sie für weitere allgemeine Empfehlungen über die Wahl einer Lizenz für Ihr Werk unseren <cite><a href="/licenses/license-recommendations">Lizenzratgeber</a></cite>. 
4  
The GNU Project has two principal licenses to use for libraries. One is the GNU Lesser GPL; the other is the ordinary GNU GPL. The choice of license makes a big difference: using the Lesser GPL permits use of the library in proprietary programs; using the ordinary GPL for a library makes it available only for free programs. 
Das GNU-Projekt verfügt über zwei wesentliche Lizenzen zur Verwendung mit Bibliotheken. Eine ist die <cite><a href="/licenses/lgpl" xml:lang="en" lang="en">GNU Lesser General Public License</a></cite> (LGPL), die andere ist die normale <cite><a href="/licenses/gpl" xml:lang="en" lang="en">GNU General Public License</a></cite> (GPL). Die Wahl der Lizenz macht einen großen Unterschied: mithilfe der GNU LGPL wird die Nutzung der Bibliothek in proprietären Programmen erlaubt, mithilfe der GNU GPL ist sie ausschließlich für freie Programme nutzbar. 
9  
However, when a library provides a significant unique capability, like GNU Readline, that's a horse of a different color. The Readline library implements input editing and history for interactive programs, and that's a facility not generally available elsewhere. Releasing it under the GPL and limiting its use to free programs gives our community a real boost. At least one application program is free software today specifically because that was necessary for using Readline. 
Wenn eine Bibliothek jedoch eine signifikante einzigartige Fähigkeit enthält, wie beispielsweise <b><a href="/s/readline/" xml:lang="en" lang="en">GNU&#160;Readline</a></b>, ist das etwas ganz anderes. Die Readline-Bibliothek implementiert Eingabeergänzung und -verlauf für interaktive Programme, und das ist eine woanders nicht allgemein verfügbare Funktion. Die Freigabe unter GNU GPL&#160;&#8209;&#160;und damit die ausschließliche Nutzung in freien Programmen&#160;&#8209;&#160;gibt unserer Gemeinschaft einen richtigen Schub. Mindestens ein Anwendungsprogramm ist heute insbesondere freie Software, weil das für die Nutzung von Readline notwendig war. 
15  
Please see the <a href="/server/standards/README.translations.html">Translations README</a> for information on coordinating and submitting translations of this article. 
Bei der Übersetzung dieses Werkes wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht völlig ausgeschlossen werden. Sollten Sie Fehler bemerken oder Vorschläge, Kommentare oder Fragen zu diesem Dokument haben, wenden Sie sich bitte an unser Übersetzungsteam <a href="mailto:web-translators@gnu.org?cc=www-de-translators@gnu.org">&lt;web-translators@gnu.org&gt;</a>.</p>
<p>Weitere Informationen über die Koordinierung und Einsendung von Übersetzungen unserer Internetpräsenz finden Sie in der <a href="/server/standards/README.translations">LIESMICH für Übersetzungen</a>. 
17  
This page is licensed under a <a rel="license" href="http://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/">Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0 International License</a>. 
Dieses Werk ist lizenziert unter einer <a rel="license" href="//creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/deed.de">Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitungen 4.0 International</a>-Lizenz.