freedom-or-power.de.po

Mismatched links: 9.

Mismatched ids: 2.

#text
7  
In the free software movement, we stand for freedom for the users of software. We formulated our views by looking at what freedoms are necessary for a good way of life, and permit useful programs to foster a community of goodwill, cooperation, and collaboration. <a href="/philosophy/free-sw.html">Our criteria for free software</a> specify the freedoms that a program's users need so that they can cooperate in a community. 
In der Freie-Software-Bewegung stehen wir für Freiheit von Benutzern von Software. Wir formulierten unsere Ansichten, indem wir darauf schauten, welche Freiheiten für eine gute Lebensweise notwendig sind und durch die Ermöglichung nützlicher Programme, um eine Gemeinschaft des guten Willens, der Mitarbeit und der Zusammenarbeit zu fördern. Unsere <a href="/philosophy/free-sw">Kriterien für Freie Software</a> geben die Freiheiten an, die Nutzer eines Programms benötigen, um in einer Gemeinschaft zusammenarbeiten zu können. 
14  
If &ldquo;code is law,&rdquo; <a href="#f1">(1)</a> then the real question we face is: who should control the code you use&mdash;you, or an elite few? We believe you are entitled to control the software you use, and giving you that control is the goal of free software. 
Wenn &#8222;Code das Gesetz ist&#8220;<a href="#f1" id="f1-ref" class="transnote">[1]</a>, dann ist die eigentliche Frage, mit der wir uns konfrontiert sehen: wer sollte den von Ihnen verwendeten Quellcode kontrollieren&#160;&#8209;&#160;Sie oder eine elitäre Minderheit? Wir glauben, Sie haben das Recht, die von Ihnen eingesetzte Software zu kontrollieren, und Ihnen diese Kontrolle zu geben, ist das Ziel von <em>freier</em> Software. 
15 schützt' vermeiden 
We believe you should decide what to do with the software you use; however, that is not what today's law says. Current copyright law places us in the position of power over users of our code, whether we like it or not. The ethical response to this situation is to proclaim freedom for each user, just as the Bill of Rights was supposed to exercise government power by guaranteeing each citizen's freedoms. That is what the <a href="/licenses/copyleft.html">GNU General Public License</a> is for: it puts you in control of your usage of the software while <a href="/philosophy/why-copyleft.html">protecting you from others</a> who would like to take control of your decisions. 
Wir glauben, Sie sollten selbst entscheiden, was Sie mit der von Ihnen verwendeten Software machen; allerdings besagt das heute geltende Recht etwas anderes. Das derzeitige Urheberrecht versetzt uns in eine Machtstellung über Nutzer unseres Quellcodes, ob es uns gefällt oder nicht. Die ethische Antwort auf diese Situation soll Freiheit für jeden Benutzer verkünden, ebenso wie die <span xml:lang="en" lang="en">Bill Of Rights</span><a href="#tn1" id="tn1-ref" class="transnote">[*]</a> eigentlich Regierungsmacht durch das Garantieren von Freiheiten jeden Bürgers ausüben sollte. Genau dafür gibt es die <a href="/licenses/copyleft">GNU General Public License</a>: sie gibt Ihnen die Kontrolle über die Nutzung der Software und <em><a href="/philosophy/why-copyleft.html">bewahrt gleichzeitig vor anderen</a></em>, die gerne die Kontrolle Ihrer Entscheidungen nehmen möchten. 
18  
William J. Mitchell, <cite>City of Bits: Space, Place, and the Infobahn</cite> (Cambridge, Mass.: MIT Press, 1995), p. 111, as quoted by Lawrence Lessig in <cite>Code and Other Laws of Cyberspace, Version 2.0</cite> (New York, NY: Basic Books, 2006), p. 5. 
<a href="#f1-ref" id="f1">[1]</a> William J. Mitchell: <span xml:lang="en" lang="en"><cite>City of Bits: Space, Place, and the Infobahn</cite>. MIT Press, Cambridge, Mass., 1995</span>, S. 111, sowie zitiert von <br />Lawrence Lessig: <span xml:lang="en" lang="en"><cite>Code and Other Laws of Cyberspace</cite>. Basic Books, New York, NY , 2006</span>, S.&#160;5 
19  
This essay is published in <a href="https://shop.fsf.org/product/free-software-free-society/"><cite>Free Software, Free Society: The Selected Essays of Richard M. Stallman</cite></a>. 
Dieser Aufsatz wurde englischsprachig in <cite><a href="//shop.fsf.org/product/free-software-free-society/" xml:lang="en" lang="en">Free Software, Free Society: The Selected Essays of Richard M. Stallman</a></cite> veröffentlicht. 
22  
Please see the <a href="/server/standards/README.translations.html">Translations README</a> for information on coordinating and contributing translations of this article. 
Bei der Übersetzung dieses Werkes wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht völlig ausgeschlossen werden. Sollten Sie Fehler bemerken oder Vorschläge, Kommentare oder Fragen zu diesem Dokument haben, wenden Sie sich bitte an unser Übersetzungsteam <a href="mailto:web-translators@gnu.org?cc=www-de-translators@gnu.org">&lt;web-translators@gnu.org&gt;</a>.</p>
<p>Weitere Informationen über die Koordinierung und Einsendung von Übersetzungen unserer Internetpräsenz finden Sie in der <a href="/server/standards/README.translations">LIESMICH für Übersetzungen</a>.