open-source-misses-the-point.de.po

Mismatched links: 21.

Mismatched ids: 0.

#text
5  
When we call software &ldquo;free,&rdquo; we mean that it respects the <a href="/philosophy/free-sw.html">users' essential freedoms</a>: the freedom to run it, to study and change it, and to redistribute copies with or without changes. This is a matter of freedom, not price, so think of &ldquo;free speech,&rdquo; not &ldquo;free beer.&rdquo; 
Wenn wir Software <em>frei</em> nennen, verstehen wir darunter, dass sie <a href="/philosophy/free-sw">wesentliche Freiheiten der Nutzer</a> respektiert: die Freiheit, sie auszuführen, sie zu untersuchen und zu ändern und Kopien mit oder ohne Änderungen weiterzuverbreiten. Dies ist eine Frage der Freiheit, nicht des Preises, denken Sie also an <em>Redefreiheit</em>, nicht <em>Freibier</em>. 
7  
Tens of millions of people around the world now use free software; the public schools of some regions of India and Spain now teach all students to use the free <a href="/gnu/linux-and-gnu.html">GNU/Linux operating system</a>. Most of these users, however, have never heard of the ethical reasons for which we developed this system and built the free software community, because nowadays this system and community are more often spoken of as &ldquo;open source,&rdquo; attributing them to a different philosophy in which these freedoms are hardly mentioned. 
Millionen von Menschen auf der ganzen Welt nutzen heute <em>freie</em> Software; die öffentlichen Schulen einiger Regionen Indiens und Spaniens lehren allen Schülerinnen und Schülern die Verwendung des freien <a href="/gnu/linux-and-gnu">Betriebssystems GNU/Linux</a>. Die meisten dieser Nutzer haben jedoch noch nie von den ethischen Gründen gehört, die uns zur Entwicklung des Betriebssystems und zum Aufbau der Freie-Software-Gemeinschaft bewegten, denn heutzutage wird dieses System und diese Gemeinschaft öfter als <em>„Open Source“</em> bezeichnet und einer anderen Philosophie zugeschrieben, in der diese Freiheiten kaum erwähnt werden. 
8  
The free software movement has campaigned for computer users' freedom since 1983. In 1984 we launched the development of the free operating system GNU, so that we could avoid the nonfree operating systems that deny freedom to their users. During the 1980s, we developed most of the essential components of the system and designed the <a href="/licenses/gpl.html">GNU General Public License</a> (GNU GPL) to release them under&mdash;a license designed specifically to protect freedom for all users of a program. 
Die Freie-Software-Bewegung kämpft seit 1983 für die Freiheit der Rechnernutzer. Im Jahre 1984 starteten wir die Entwicklung des freien Betriebssystems GNU, um unfreie Betriebssysteme meiden zu können, die die Freiheit der Nutzer zurückweisen. Während der 1980er entwickelten wir die meisten der wesentlichsten Komponenten des Systems und entwarfen und gaben sie unter der <a href="/licenses/gpl" xml:lang="en" lang="en"><em>GNU General Public License</em></a> (GPL)&#160;&#8209;&#160;eine Lizenz ausdrücklich dafür entworfen, um die Freiheit aller Programmnutzer zu schützen&#160;&#8209;&#160;frei. 
10  
Some of the supporters of open source considered the term a &ldquo;marketing campaign for free software,&rdquo; which would appeal to business executives by highlighting the software's practical benefits, while not raising issues of right and wrong that they might not like to hear. Other supporters flatly rejected the free software movement's ethical and social values. Whichever their views, when campaigning for open source, they neither cited nor advocated those values. The term &ldquo;open source&rdquo; quickly became associated with ideas and arguments based only on practical values, such as making or having powerful, reliable software. Most of the supporters of open source have come to it since then, and they make the same association. Most discussion of &ldquo;open source&rdquo; pays no attention to right and wrong, only to popularity and success; here's a <a href="https://linuxinsider.com/story/Open-Source-Is-Woven-Into-the-Latest-Hottest-Trends-78937.html"> typical example</a>. A minority of supporters of open source do nowadays say freedom is part of the issue, but they are not very visible among the many that don't. 
Einige der Open-Source-Befürworter betrachteten sie als <em>„Marketing-Kampagne für freie Software“</em>, welche an Geschäftsleute appellieren würde, die praktischen Vorteile der Software hervorhebend, ohne sich um Fragen von Recht und Unrecht zu kümmern, die diese vielleicht ungern hören. Andere Anhänger lehnten die ethischen und sozialen Werte der Freie-Software-Bewegung schlichtweg ab. Unabhängig ihrer Ansichten ihres Open-Source-Engagements wurden die Werte weder zitiert noch befürwortet. Der Begriff <em>„Open Source“</em> wurde schnell mit Ideen und Argumenten assoziiert, die nur auf praktische Werte basieren, wie z.B. der Herstellung oder dem Besitz leistungsfähiger, zuverlässiger Software. Die meisten Diskussionen über „Open Source“ achten nicht auf Recht und Unrecht, sondern nur auf Popularität und Erfolg; hier <a href="https://www.linuxinsider.com/story/Open-Source-Is-Woven-Into-the-Latest-Hottest-Trends-78937.html">ein typisches Beispiel.</a> Eine Minderheit der Open-Source-Anhänger sagt heute, dass Freiheit Teil des Problems ist, aber sie fallen unter den vielen, die es nicht tun, nicht sehr auf. 
13  
&ldquo;Free software.&rdquo; &ldquo;Open source.&rdquo; If it's the same software (<a href="/philosophy/free-open-overlap.html">or nearly so</a>), does it matter which name you use? Yes, because different words convey different ideas. While a free program by any other name would give you the same freedom today, establishing freedom in a lasting way depends above all on teaching people to value freedom. If you want to help do this, it is essential to speak of &ldquo;free software.&rdquo; 
<em>Freie Software</em>. <em>Open Source</em>. Wenn es dieselbe Software ist (<a href="/philosophy/free-open-overlap">oder annähernd</a>), spielt es da eine Rolle, welchen Namen man verwendet? Ja, denn unterschiedliche Wörter vermitteln unterschiedliche Vorstellungen. Während ein freies Programm unter irgendeinem anderen Namen einem heute dieselbe Freiheit gewähren würde, hängt der dauerhafte Erhalt aber vor allem davon ab, Menschen den Wert der Freiheit zu lehren. Wenn Sie mithelfen wollen, ist es von wesentlicher Bedeutung von <em>Freie Software</em> zu sprechen. 
23  
The term &ldquo;free software&rdquo; is prone to misinterpretation: an unintended meaning, &ldquo;software you can get for zero price,&rdquo; fits the term just as well as the intended meaning, &ldquo;software which gives the user certain freedoms.&rdquo; We address this problem by publishing the definition of free software, and by saying &ldquo;Think of &lsquo;free speech,&rsquo; not &lsquo;free beer.&rsquo;&rdquo; This is not a perfect solution; it cannot completely eliminate the problem. An unambiguous and correct term would be better, if it didn't present other problems. 
Der Begriff <em>Freie Software</em> ist anfällig für Fehlinterpretationen: eine unbeabsichtigte Bedeutung, <em><q>Software, die man kostenlos erhält</q></em>, passt ebenso gut wie die beabsichtigte Bedeutung, <em><q>Software, die dem Nutzer gewisse Freiheiten gewährt</q></em>. Wir sprechen dieses Problem mit Veröffentlichung der <cite><a href="/philosophy/free-sw">Freie-Software-Definition</a></cite> und den Worten „Denk’ an <em>Redefreiheit</em>, nicht <em>Freibier</em>“ an. Das ist keine perfekte Lösung; sie kann das Problem nicht völlig ausräumen. Ein eindeutiger und richtiger Begriff wäre besser, wenn er nicht andere Probleme darstellt. 
31  
Another misunderstanding of &ldquo;open source&rdquo; is the idea that it means &ldquo;not using the GNU GPL.&rdquo; This tends to accompany another misunderstanding that &ldquo;free software&rdquo; means &ldquo;GPL-covered software.&rdquo; These are both mistaken, since the GNU GPL qualifies as an open source license and most of the open source licenses qualify as free software licenses. There are <a href="/licenses/license-list.html"> many free software licenses</a> aside from the GNU GPL. 
Ein weiteres Missverständnis von <em>„Open Source“</em> ist der Gedanke, dass es <em>nicht unter Verwendung der GNU&#160;GPL</em> bedeuten würde. Dieser scheint von einem weiteren Missverständnis begleitet zu sein, <em>Freie Software</em> wäre <em>GNU&#160;GPL lizenzierte Software</em>. Diese sind beide falsch, da sich die GNU&#160;GPL als Open-Source-Lizenz qualifiziert und sich die meisten der Open-Source-Lizenzen als Freie-Software-Lizenzen qualifizieren. Es gibt <a href="/licenses/license-list">viele freie Softwarelizenzen</a> neben der GNU&#160;GPL. 
43  
Under pressure from the movie and record companies, software for individuals to use is increasingly designed specifically to restrict them. This malicious feature is known as Digital Restrictions Management (DRM) (see <a href="https://defectivebydesign.org">DefectiveByDesign.org</a>) and is the antithesis in spirit of the freedom that free software aims to provide. And not just in spirit: since the goal of DRM is to trample your freedom, DRM developers try to make it hard, impossible, or even illegal for you to change the software that implements the DRM. 
Unter dem Druck der Film- und Musikindustrie wird Software speziell für Endanwender konzipiert, um sie zu beschränken. Diese bösartige Funktion ist als Digitale Beschränkungsverwaltung (<span xml:lang="en" lang="en" title="Digital Restrictions Management">DRM</span>) bekannt (siehe auch <a href="https://defectivebydesign.org/">DefectiveByDesign.org</a>) und ist die Antithese im Geiste der Freiheit, die Freie Software zum Ziel hat. Und nicht nur im Geiste: denn das Ziel von DRM ist Ihre Freiheit mit Füßen zu treten. DRM-Entwickler versuchen damit, es schwer, unmöglich oder sogar strafbar zu machen, wenn Nutzer Software, die DRM implementiert hat, zu verändern. 
55  
The terms &ldquo;FLOSS&rdquo; and &ldquo;FOSS&rdquo; are used to be <a href="/philosophy/floss-and-foss.html"> neutral between free software and open source</a>. If neutrality is your goal, &ldquo;FLOSS&rdquo; is the better of the two, since it really is neutral. But if you want to stand up for freedom, using a neutral term isn't the way. Standing up for freedom entails showing people your support for freedom. 
Die Begriffe <em>FLOSS</em> (<span xml:lang="en" lang="en"><em>‚Free Libre Open Source Software‘</em></span>) und <em>FOSS</em> (<span xml:lang="en" lang="en"><em>‚Free Open Source Software‘</em></span>) werden als eine Möglichkeit verwendet, um sich neutral zwischen <a href="/philosophy/floss-and-foss">Freie Software und Open-Source-Software</a> zu verhalten. Sollte Neutralität das Ziel sein, ist <em>FLOSS</em> von beiden besser geeignet, denn er ist wirklich neutral. Aber wenn man für Freiheit eintreten möchte, ist ein neutraler Begriff nicht der richtige Weg. Für Freiheit eintreten bedeutet Ihre Unterstützung für Freiheit zu zeigen. 
65  
Please see the <a href="/server/standards/README.translations.html">Translations README</a> for information on coordinating and contributing translations of this article. 
Bei der Übersetzung dieses Werkes wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht völlig ausgeschlossen werden. Sollten Sie Fehler bemerken oder Vorschläge, Kommentare oder Fragen zu diesem Dokument haben, wenden Sie sich bitte an unser Übersetzungsteam <a href="mailto:web-translators@gnu.org?cc=www-de-translators@gnu.org">&lt;web-translators@gnu.org&gt;</a>.</p>
<p>Weitere Informationen über die Koordinierung und Einsendung von Übersetzungen unserer Internetpräsenz finden Sie in der <a href="/server/standards/README.translations">LIESMICH für Übersetzungen</a>. 
67  
This page is licensed under a <a rel="license" href="http://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/">Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0 International License</a>. 
Dieses Werk ist lizenziert unter einer <a rel="license" href="//creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/deed.de">Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitungen 4.0 International</a>-Lizenz.