public-domain-manifesto.de.po

Mismatched links: 25.

Mismatched ids: 7.

#text
3  
by <a href="https://www.stallman.org/">Richard Stallman</a> 
von <a href="//www.stallman.org/">Richard Stallman</a> 
4  
The <a href="https://publicdomainmanifesto.org/manifesto/">Public Domain Manifesto</a> has its heart in the right place as it objects to some of the unjust extensions of copyright power, so I wish I could support it. However, it falls far short of what is needed. 
Das <dfn>Public-Domain-Manifest</dfn><a href="#fn01" id="fn01-ref" class="fnote">(1)</a> hat sein Herz am rechten Fleck, da es Einwände gegen einige ungerechte Erweiterungen der Copyrightmacht hat, und ich wünschte, ich könnte es unterstützen. Allerdings ist es bei weitem nicht, was gebraucht wird. 
5  
Some flaws are at the level of implicit assumptions. The manifesto frequently uses <a href="/philosophy/words-to-avoid.html">propaganda terms</a> of the copyright industry, such as &ldquo;<a href="/philosophy/words-to-avoid.html#Protection">copyright protection</a>.&rdquo; These terms were chosen to lead people to sympathize with the copyright industry and its demands for power. 
Einige Fehler basieren auf implizite Annahmen. Das Manifest verwendet häufig <a href="/philosophy/words-to-avoid"><em>Propagandaausdrücke</em></a> der Copyrightindustrie, wie etwa <a href="/philosophy/words-to-avoid#Protection"><em>„Urheberrechtsschutz“</em></a>. Diese Ausdrücke wurden gewählt, um Menschen dazu zu bewegen, mit der Copyrightindustrie und ihren Machtansprüchen zu sympathisieren. 
6  
The manifesto and its signatories use the term &ldquo;intellectual property,&rdquo; which confuses the issue of copyright by lumping it together with a dozen other laws that have nothing significant in common. (See &ldquo;<a href="/philosophy/not-ipr.html">Did You Say &lsquo;Intellectual Property&rsquo;? It's a Seductive Mirage</a>&rdquo; for more explanation about this point.) Ironically it uses the term first in a sentence which points out that this manifesto is concerned only with copyright law, not with those other laws. That is with good reason: the other laws are not relevant to copying and using published works. If we seek to teach the public to distinguish between these laws, we should avoid setting an example which spuriously lumps them together. 
Das Manifest und seine Unterzeichner verwenden den Begriff <em>„Geistiges Eigentum“</em>, welcher die Frage des Urheberrechts dadurch verwirrt, dass er es pauschal mit einem Dutzend anderer Gesetze in einen Topf wirft, die nichts bedeutendes gemeinsam haben (siehe auch den Aufsatz <cite><a href="/philosophy/not-ipr">Sagten Sie ‚Geistiges Eigentum‘? Eine verführerische Illusion</a></cite><a href="#fn02" id="fn02-ref" class="fnote">(2)</a> für weitere Erläuterungen zu diesem Punkt). Ironischerweise verwendet es den Begriff erst in einem Satz, der darauf hinweist, dass sich dieses Manifest nur mit dem Urheberrechtsgesetz beschäftigt, nicht mit jenen anderen Gesetzen. Das aus triftigem Grund: die anderen Gesetze sind für das Kopieren und die Verwendung von veröffentlichten Werken nicht relevant. Wenn wir versuchen, der Öffentlichkeit zu lehren, zwischen diesen Gesetzen zu unterscheiden, sollten wir ein Beispiel vermeiden, das diese fälschlicherweise zusammen über einen Kamm schert. 
7  
General Principle 2 repeats the common error that copyright should balance the public interest with &ldquo;protecting and rewarding the author.&rdquo; This error interferes with proper judgment of any copyright policy question, since that should be based on the public interest. &ldquo;<a href="/philosophy/misinterpreting-copyright.html">Misinterpreting Copyright&mdash;A Series of Errors</a>&rdquo; explains this error and how to avoid it. 
Allgemeines Prinzip 2 wiederholt den verbreiteten Fehler, dass das Copyright das öffentliche Interesse gegen den „Schutz und Vergütung des Autors“ abwägen sollte. Dieser Fehler beeinträchtigt mit richtigem Urteil jede Frage von Copyrightrichtlinie, da dies auf öffentlichem Interesse beruhen sollte. <a href="/philosophy/misinterpreting-copyright">Fehlinterpretiertes Copyright&#160;&#8209;&#160;eine Reihe von Fehlern</a> erklärt diesen Fehler, und wie man ihn vermeiden kann. 
11  
I've saved the biggest omission for last. General Recommendation 9 calls for allowing &ldquo;personal copying&rdquo; of copyrighted works. Since it omits the issue of the freedom to share copies of published works with others, it fails to address the nastiest aspect of copyright: the vicious <a href="https://www.fsf.org/blogs/community/war-on-sharing-riaa-lawsuits">War on Sharing</a> that the entertainment companies are now waging. 
Das größte Versäumnis habe ich für den Schluss aufgehoben. Allgemeine Empfehlung 9 ruft dazu auf, „persönliche Kopien“ von dem Urheberrecht unterliegenden Werken zu erlauben. Da es die Angelegenheit der Freiheit nicht berücksichtigt, Kopien von Veröffentlichungen mit anderen gemeinsam auszutauschen, versäumt es den bösesten Aspekt des Copyrights anzusprechen: den fehlerhaften <em>Krieg gegen das gemeinsame Austauschen</em><a href="#fn03" id="fn03-ref" class="fnote">(3)</a>, den die Unternehmen der Unterhaltungsbranche bereits führen. 
14 Referenzen aus Text hinzugefügt 
I ask the authors of the Public Domain Manifesto, and the public, to please join me in demanding the freedom to noncommercially share copies of all published works. Also please join <a href="https://www.defectivebydesign.org">Defective by Design</a> and help our fight against DRM wherever it may be found. 
Ich bitte die Autoren des Public-Domain-Manifest und die Öffentlichkeit darum, sich mir, die Freiheit fordernd, unkommerzielle Kopien aller veröffentlichten Werke gemeinsam benutzen zu können, anzuschließen. Schließen Sie sich auch der Kampagne <cite><a href="https://www.defectivebydesign.org">Defective-By-Design</a></cite> an und helfen bei unserem Kampf gegen DRM mit, wo immer es gefunden werden kann.</p>
<p>Weiterführende Referenzen:</p>
<ol id="fnote">
<li id="fn01"><a href="#fn01-ref">(1)</a> Siehe: COMMUNIA, <cite><a href="https://publicdomainmanifesto.org/manifesto/">The Public Domain Manifesto</a></cite>, unter: publicdomainmanifesto.org/manifesto 2009. (abgerufen 2015-05-10)</li>
<li id="fn02"><a href="#fn02-ref">(2)</a> Richard Stallman, <cite><a href="/philosophy/not-ipr.html" xml:lang="en" lang="en">Did You Say “Intellectual Property”? It's a Seductive Mirage</a></cite>, unter: gnu.org 2004. (abgerufen 2015-05-10)</li>
<li id="fn03"><a href="#fn03-ref">(3)</a> John Sullivan, <cite><a href="https://www.fsf.org/blogs/community/war-on-sharing-riaa-lawsuits" xml:lang="en" lang="en">The War on Sharing: Why the FSF cares about the RIAA lawsuits</a></cite>, unter: fsf.org 2009. (abgerufen 2015-05-10)</li>
</ol><p> 
17  
Please see the <a href="/server/standards/README.translations.html">Translations README</a> for information on coordinating and contributing translations of this article. 
Bei der Übersetzung dieses Werkes wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht völlig ausgeschlossen werden. Sollten Sie Fehler bemerken oder Vorschläge, Kommentare oder Fragen zu diesem Dokument haben, wenden Sie sich bitte an unser Übersetzungsteam <a href="mailto:web-translators@gnu.org?cc=www-de-translators@gnu.org">&lt;web-translators@gnu.org&gt;</a>.</p>
<p>Weitere Informationen über die Koordinierung und Einsendung von Übersetzungen unserer Internetpräsenz finden Sie in der <a href="/server/standards/README.translations">LIESMICH für Übersetzungen</a>. 
19  
This page is licensed under a <a rel="license" href="http://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/">Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0 International License</a>. 
Dieses Werk ist lizenziert unter einer <a rel="license" href="//creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/deed.de">Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitungen 4.0 International</a>-Lizenz.