ubuntu-spyware.de.po

Mismatched links: 14.

Mismatched ids: 0.

#text
3  
by <a href="https://www.stallman.org/">Richard Stallman</a> 
von <a href="//www.stallman.org/">Richard Stallman</a> 
6 class="documentDescription" 
One of the major advantages of free software is that the community protects users from malicious software. Now Ubuntu <a href="/gnu/linux-and-gnu.html"> GNU/Linux </a> has become a counterexample. What should we do? 
<span class="intro">Einer der Hauptvorteile freier Software ist, dass die Gemeinschaft Benutzer vor Schadsoftware schützt. Jetzt ist Ubuntu <a href="/gnu/linux-and-gnu">GNU/Linux</a> zu einem Gegenbeispiel geworden. Was sollen wir tun?</span> 
8  
<a href="/philosophy/free-software-even-more-important.html"> Free software gives users a chance to protect themselves from malicious software behaviors</a>. Even better, usually the community protects everyone, and most users don't have to move a muscle. Here's how. 
<a href="/philosophy/free-software-even-more-important">Freie Software gibt Benutzern die Möglichkeit sich vor schädlichem Softwareverhalten zu schützen.</a> Besser noch, gewöhnlich schützt die Gemeinschaft jeden, und die meisten Benutzer müssen dafür nicht einmal mit der Wimper zucken. Und so funktioniert’s. 
9  
Once in a while, users who know programming find that a free program has malicious code. Generally the next thing they do is release a corrected version of the program; with the four freedoms that define free software (see <a href="/philosophy/free-sw.html">http://www.gnu.org/philosophy/free-sw.html</a>), they are free to do this. This is called a &ldquo;fork&rdquo; of the program. Soon the community switches to the corrected fork, and the malicious version is rejected. The prospect of ignominious rejection is not very tempting; thus, most of the time, even those who are not stopped by their consciences and social pressure refrain from putting malfeatures in free software. 
Hin und wieder finden Benutzer, die programmieren können, dass ein freies Programm arglistigen Quellcode enthält. Im Allgemeinen ist das Nächste, was sie tun, eine korrigierte Version des Programms freizugeben; mit den vier Freiheiten&#160;&#8209;&#160;die Freie Software definieren&#160;&#8209;&#160;sind sie frei, dies zu tun (siehe <a href="/philosophy/free-sw"><cite>Was ist Freie Software?</cite></a>). Dies wird als <em>Abspaltung</em><a href="#tn1" id="tn1-ref" class="transnote">[*]</a> des Programms bezeichnet. Die Gemeinschaft wechselt zeitnah zur korrigierten Abspaltung und die arglistige Version wird abgelehnt. Die Aussicht auf eine unrühmliche Ablehnung ist nicht sehr verlockend. Deshalb nehmen meistens selbst diejenigen, die nicht von ihrem Gewissen und sozialem Druck gestoppt werden, davon Abstand, Schadfunktionen in Freie Software hineinzubringen. 
23  
While you're at it, you can also tell them that Ubuntu contains nonfree programs and suggests other nonfree programs. (See <a href="/distros/common-distros.html"> http://www.gnu.org/distros/common-distros.html</a>.) That will counteract the other form of negative influence that Ubuntu exerts in the free software community: legitimizing nonfree software. 
Wenn Sie schon dabei sind, können Sie auch sagen, dass Ubuntu unfreie Software enthält und weitere unfreie Software empfiehlt (siehe <cite><a href="/distros/common-distros">Warum andere Systeme nicht befürwortet werden</a></cite>). Das wird der anderen Form des negativen Einflusses entgegenwirken, den Ubuntu auf die Freie-Software-Gemeinschaft ausübt: Legitimierung unfreier Software. 
27  
Please see the <a href="/server/standards/README.translations.html">Translations README</a> for information on coordinating and contributing translations of this article. 
Bei der Übersetzung dieses Werkes wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht völlig ausgeschlossen werden. Sollten Sie Fehler bemerken oder Vorschläge, Kommentare oder Fragen zu diesem Dokument haben, wenden Sie sich bitte an unser Übersetzungsteam <a href="mailto:web-translators@gnu.org?cc=www-de-translators@gnu.org">&lt;web-translators@gnu.org&gt;</a>.</p>
<p>Weitere Informationen über die Koordinierung und Einsendung von Übersetzungen unserer Internetpräsenz finden Sie in der <a href="/server/standards/README.translations">LIESMICH für Übersetzungen</a>. 
29  
This page is licensed under a <a rel="license" href="http://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/">Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0 International License</a>. 
Dieses Werk ist lizenziert unter einer <a rel="license" href="//creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/deed.de">Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitungen 4.0 International</a>-Lizenz.