English [en]   Deutsch [de]  

Triff GNU-Mitwirkende beim GNU Hacker Meeting persönlich!

Das dreitägige 8. GNU Hacker Meeting findet vom 15. bis 17. August 2014 in München, Deutschland, statt und beinhaltet Gespräche über neue GNU-Programme, den Stand des GNU-Systems und Neuigkeiten aus der Freie-Software-Gemeinschaft.

Jetzt anmelden und einen Platz sichern.

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

GNU Bucks

Ein GNU Buck-Geldschein

Freie Systemdistributionen sind angehalten, Informationen für den praktischen Gebrauch ‑ wie Software und Dokumentation ‑ nur dann zu vertreiben, wenn diese frei sind. Es muss eine Menge Aufwand betrieben werden, um unfreie Materialien fernzuhalten. Da eine Distribution aber sehr viel Software beinhaltet und Pakete häufiger aktualisiert werden, ist es sehr schwierig, alles zu überprüfen. Personen, die bei dieser Überprüfung helfen, indem sie von gefundenen unfreien Komponenten in einer dieser befürworteten Distributionen berichten, können mit GNU Bucks belohnt werden.

Diese Seite wird vom Licensing & Compliance Lab der Free Software Foundation betreut. Sie können unsere Bemühungen mit einer Spende unterstützen. Haben Sie eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Besuchen Sie bitte unsere weiteren Ressourcen zur Lizenzierung oder wenden sich an uns unter <licensing@fsf.org>.

GNU Bucks werden in einer Stückelung ‑ PI ‑ ausgegeben und vom Präsidenten und Chief GNUisance der Free Software Foundation, Richard Stallman, unterschrieben. Siehe auch die Empfänger von GNU Bucks. Das ist unsere Art den Menschen Dank auszudrücken, die zu den Zielen der Freie-Software-Bewegung beigetragen haben.

Wenn Sie Materialien in den Distributionen gefunden haben ‑ wie Software, Dokumentation, Schriftarten oder sogar Grafiken oder Musik ‑ die nicht den Richtlinien für freie Distributionen entsprechen, freuen wir uns, wenn Sie davon berichten. So kann sichergestellt werden, dass diese Distributionen immer frei bleiben. Es ist eine großartige Möglichkeit zur Freie-Software-Gemeinschaft beizutragen, die das alles zusammengeführt hat. Folgen Sie einfach den nachstehenden Anweisungen.

Kurzanleitung

Um am GNU Bucks-Programm teilzunehmen, muss ein detaillierter und umsetzbarer Fehlerbericht von einer befürworteten Distributionen über Materialien, die nicht den Richtlinien für freie Distributionen entsprechen und eine Kopie (CC) an <report-nonfree@fsf.org> gesendet werden. Nachdem ein PaketbetreuerIn den Fehler bestätigt hat, wird die Anerkennung auf den Weg gebracht.

Detaillierte Anleitung

Um sicherzustellen, dass jeder auf derselben Webseite ist, folgen einige weitere Informationen, worauf wir achten und warum:

Wohin

Nachfolgend finden Sie Informationen, wohin Fehlerberichte an einzelne Distributionen gemeldet werden können. Die Internetadressen verweisen auf Fehlerverfolgungssysteme oder Foren (ggf. ist eine Registrierung notwendig). Vergessen Sie nicht, uns einen Verweis darauf oder, ist eine E-Mail-Adresse genannt, eine Kopie (CC) an <report-nonfree@fsf.org> zu senden.

Vielen Dank!

Solange wir auf die Rückmeldung von Distributionsbetreuern warten, um festzustellen, welche Fehlerberichte anerkannt werden können, liegt die Entscheidung, wer einen GNU Buck erhält, bei der FSF. Wenn Sie Fragen zum GNU Bucks-Programm im Allgemeinen oder über die Förderfähigkeit eines bestimmten Fehlers haben, schreiben bitte ebenfalls an report-nonfree@fsf.org.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, einen Fehlerbericht zu melden ‑ ein wertvoller Beitrag, um Freie Software zu unterstützen.

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang