English [en]   Deutsch [de]   español [es]   日本語 [ja]   polski [pl]   română [ro]   Shqip [sq]  

Triff GNU-Mitwirkende beim GNU Hacker Meeting persönlich!

Das dreitägige 8. GNU Hacker Meeting findet vom 15. bis 17. August 2014 in München, Deutschland, statt und beinhaltet Gespräche über neue GNU-Programme, den Stand des GNU-Systems und Neuigkeiten aus der Freie-Software-Gemeinschaft.

Jetzt anmelden und einen Platz sichern.

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Spiegelserver verwenden und betreiben

Von Spiegelservern herunterladen

Zunächst für Benutzer: Die Internetadresse http://ftpmirror.gnu.org/ multiplext zwischen den Spiegelservern, versucht einen in der Nähe zu wählen und auf dem neuesten Stand ist. Beispielsweise sollte http://ftpmirror.gnu.org/emacs/ das Verzeichnis des Spiegelservers von GNU Emacs wählen. Wir empfehlen, wo immer möglich, diese allgemeine Internetadresse in Verweisen, Dokumentationen usw. zu verwenden, um die Ladevorgänge auf dem GNU-Hauptserver zu reduzieren.

Spiegelung des GNU FTP-Servers

Die Spiegelung des gesamten GNU FTP-Servers erfordert etwa 46 GB Speicherplatz (Stand: 2013-06). Ein rsync kann direkt von ftp.gnu.org gemacht werden:

  rsync -rltpHS --delete-excluded rsync://ftp.gnu.org/gnu/ /Ihr/Verzeichnis/

Bitte beachten Sie jedoch, von einer anderen Seite erneut aus wiederzuspiegeln, um dem GNU-Server zu entlasten. Diese Seiten bieten Zugriff auf das Material auf ftp.gnu.org. Sie Aktualisieren von uns nächtlich (mindestens) und Sie können mit (über rsync) zugreifen:

Wir empfehlen grundsätzlich rsync für Spiegelserverübertragungen, weil rsync wesentlich effizienter als andere Protokolle ist (insbesondere mit obigen Optionen, um eine exakte Kopie sicherzustellen).

Sie können Ihren Spiegelserver privat halten, sind aber für die Unterstützung dankbar, wenn Sie ihren Spiegelserver der Öffentlichkeit zugänglich machen. Um Ihren Spiegelserver der Liste der Öffentliche GNU-Spiegelserver hinzuzufügen, ist ein täglicher Aktualisierungsintervall erforderlich (und empfohlen). Nach der Einrichtung kontaktieren Sie bitte die GNU-Webmaster <webmasters@gnu.org>, damit wir die einwandfreie Funktion überprüfen können. Bitte geben Sie folgende Daten an:

Im Allgemeinen sind Spiegelserver von Organisationen und Einzelpersonen willkommen und geschätzt, die Freie Software unterstützen wollen, aber bitte beachten Sie, dass wir keine Spegelserver mit Werbung aufführen. Anfragen zur Spiegelung, die Spam oder andere unethische Aktivität zuordbar sind, werden unter keinen Umständen akzeptiert.

Interneteinstellungen für Spiegelserver

Es ist sehr hilfreich, Ihren Spiegelserver Nutzern über HTTP zugänglich zu machen, wenn Sie diese Option unterstützen können. Bitte richten Sie die Webserver-Konfiguration so ein, um das Senden von .gz.sig-Signaturdateien (von denen es viele auf unseren Servern gibt) als gzip-codierte zu vermeiden. Für Apache bedeutet dies:

  AddType application/pgp-signature .sig
  # make sure .sig files are _not_ sent with "Content-Encoding: gzip".
  <Files *.gz.sig>
    RemoveEncoding .gz
  </Files>
  <Files *.tgz.sig>
    RemoveEncoding .tgz
  </Files>

Variation: Wenn Ihre AddEncoding-Zeilen keinen führenden Punkt für die Erweiterung haben, bspw.:

  AddEncoding x-gzip gz tgz

dann sollten die RemoveEncoding-Zeilen auch keinen führenden Punkt haben.

Abschließend empfehlen wir die folgende Einstellung, damit dem Anwender vollständige Dateinamen in generierten Listen angezeigt werden, anstatt abgeschnitten:

  IndexOptions NameWidth=*

Ibiblio-Mailinglisten

Für diejenigen, die von ibiblio spiegeln, sind ibiblio-mirror und ibiblio-announce gering frequentierte Mailinglisten für Administratoren von Webseiten, die von ibiblio-Servern spiegeln. Darüber hinaus können Sie bestimmte Fragen und Fehlermeldungen an ibiblio einsenden.

Spiegelung des GNU Alpha-Version-Servers

ftp.gnu.org und andere Webauftritte bieten ebenfalls alpha.gnu.org (ca. 10 GB) für Ihr Spiegelungsvergnügen:

Nightly-Updates sind ausreichend für GNU FTP- und Alpha-Material.

Spiegelung von Savannahs nongnu-Projekten

Wir sind auch sehr dankbar für zusätzliche Spiegelserver von auf savannah.nongnu.org gehosteten nongnu-Projekten. Die gesamte Datenmenge liegt derzeit bei rund 22 GB. Wir empfehlen, die Dateien mit rsync abzurufen und zu aktualisieren (mit denselben Optionen wie für ftp.gnu.org):

  rsync -rltpHS --delete-excluded rsync://dl.sv.gnu.org/releases/ /Ihr/Verzeichnis/

Diese Optionen gewährleisten den exakten Spiegelserver (es wird wahrscheinlich einige Berechtigungsfehler geben, die ignoriert werden können. Diese beruhen auf Entscheidungen oder Fehlern einzelner ProjektverwalterInnen).

Es wäre schön, Savannah/nongnu täglich zu aktualisieren; zweimal täglich, wenn Sie mögen. Mehr als das ist die Bandbreite nicht wert, die Inhalte sind nicht so dynamisch.

Wenn Sie helfen können, kontaktieren Sie uns bitte mit Angabe der Internetadresse des Spiegelservers, damit wir diese der Liste der Savannah Spiegelserver hinzufügen können. Vielen Dank!

(Nicht) Spiegelung der GNU-Webserver

Wir empfehlen keine Internet-Spiegelserver mehr, weil sich herausgestellte, dass sie

(a) nur wenige Anwender nutzen können und
(b) viele entweder veraltet oder relativ häufig offline sind.

Es sollen keine veralteten Informationen mehr über das GNU-Projekt verbreitet werden.

Wenn Sie www.gnu.org trotzdem für Ihre eigenen Zwecke spiegeln möchten, ist das für uns in Ordnung. Wir empfehlen, mod_proxyzu verwenden. Hier ist eine nicht unterstützteAnleitung von Apache-Anweisungen für Ihr <VirtualHost>:

  ServerName gnumirror.example.org
  CacheRoot "/var/cache/mod_proxy"
  CacheDefaultExpire 86400 # for Apache 2.0+, value is in seconds
  ProxyPass / http://www.gnu.org/
  CacheEnable disk /

(Vielen Dank an Juri Hoerner für die Bereitstellung dieser Apache-Informationen)

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang