English [en]   български [bg]   català [ca]   Deutsch [de]   français [fr]   日本語 [ja]   русский [ru]  

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

GNU FDL 1.3: Häufig gestellte Fragen

Die Free Software Foundation (FSF) veröffentlichte die GNU Free Documentation License (FDL), Version 1.3, am 3. November 2008. Diese häufig gestellten Fragen beschäftigen sich damit, warum diese neue Version der Lizenz freigegeben wurde und in welchem Zusammenhang sie mit FDLv1.2 steht. Weitere Ressourcen finden Sie unter GNU Free Documentation License (FDL).

Warum wurde eine neue Version der GNU FDL freigeben?

Ende 2007 verabschiedete die Wikimedia Foundation, welche das Wikipedia-Projekt betreut, eine Resolution und bat uns die FDL zu aktualisieren, um Wikipedia und ähnlichen Wikis, die die FDL verwenden, auch die Verwendung der Creative Commons-Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0) zu ermöglichen.

Da wir FDLv2 nicht freigeben konnten, haben wir unterdessen diese Freigabe veröffentlicht. Diese neue Lizenzversion soll der Bitte der Wikimedia Foundation nachkommen.

In welcher Beziehung steht GNU FDL 1.3 mit der bisherigen Arbeit an GNU FDL 2.0?

FDLv1.3 enthält einige Eigenschaften, die für FDLv2 vorgeschlagen wurden, das ist aber auch schon der Umfang ihrer Beziehung. Unsere Ziele für FDLv2 werden durch diese Freigabe nicht beeinflusst.

Was sind die Änderungen in GNU FDL 1.3?

Die wichtigste Änderung ist die Ergänzung von Abschnitt 11. Mit dieser neuen Bestimmung können bestimmte unter dieser Lizenz veröffentlichte Materialien auch unter den Bedingungen von CC BY-SA 3.0 verwendet werden. Weitere Informationen, welche Materialien auf diese Weise lizenziert werden können, finden Sie unter den entsprechenden Fragen. Im Rahmen dieser Änderung wurde auch eine neue Definition in Abschnitt 1 eingeführt.

Einige Änderungen sind der GNU General Public License (GPL) 3.0 entnommen. Die erste ist in Abschnitt 9, der erklärt, inwiefern die Lizenz bei einer Lizenzverletzung beendet wird. Die Lizenzrechte werden bei Lizenzverletzung nun automatisch wiederhergestellt, wenn deren Nichteinhaltung behoben wird. Die zweite ist in Abschnitt 10: Lizenzgeber können nun wahlweise entscheiden, ob ein Werk unter den Bedingungen zukünftiger Versionen der FDL lizenziert werden kann oder nicht.

Bitte beachten Sie auch die hervorgehobenen Änderungen zwischen FDLv1.2 und FDLv1.3 (PostScript).

Was ist die Philosophie hinter diesen Änderungen?

Abschnitt 11 wurde hinzugefügt, um Wikis wie Wikipedia zu ermöglichen, FDL lizenzierte Werke unter den Bedingungen der CC BY-SA 3.0 zu verwenden, wenn man sich dafür entscheidet. Sie haben uns mitgeteilt, dass sie diese Option erkunden möchten; das Hinzufügen dieser Bestimmung verschafft ihnen einen klaren Weg dies zu tun.

Normalerweise können und sollten solche Arten von Lizenzentscheidungen von dem/den Urheberrechtsinhaber(n) eines bestimmten Werkes gehandhabt werden. Da Wikipedia jedoch viele Urheberrechtsinhaber hat, brauchte das Projekt eine alternative Möglichkeit, um dies zu bewerkstelligen, und gemeinsam bewältigten wir das.

Die anderen Änderungen sind geringfügige Verbesserungen, die leicht zu machen waren, während wir daran arbeiteten. Sie fanden breite Zustimmung in GPLv3 und ändern nicht die grundlegenden Berechtigungen oder Anforderungen der Lizenz.

Was genau kann unter CC BY-SA 3.0 lizenziert werden?

Um ein FDL lizenziertes Werk unter CC BY-SA 3.0 zu lizenzieren, müssen einige Bedingungen erfüllt sein:

  • Das Werk muss unter den Bedingungen der FDLv1.3 verfügbar sein, welche dazu berechtigt. Wurde es unter den Bedingungen GNU Free Documentation License, Version 1.2 oder (nach Ihrer Wahl) jede neuere Version“ freigegeben, ist dieses Kriterium erfüllt.

  • Das Werk darf keine Umschlagtexte oder unveränderliche Abschnitte haben. Dies sind optionale Merkmale in allen Versionen der FDL.

  • Wurde das Werk ursprünglich irgendwo als etwas anderes als ein öffentliches Wiki veröffentlicht, muss es einem Wiki (oder eine andere Art von Webauftritt, wo die breite Öffentlichkeit die Materialien überarbeiten konnte) vor dem 1. November 2008 hinzugefügt worden sein.

Alles vor dem 1. November 2008 zur Wikipedia hinzugefügte FDL lizenzierte Material erfüllt diese Bedingungen.

Was ist der Zweck der zwei unterschiedlichen Daten in Abschnitt 11? Warum wurden diese speziellen Daten gewählt?

Abschnitt 11 legt Lizenznehmern zwei Daten auf. Erstens, wurde ein Werk ursprünglich irgendwo als etwas anderes als ein öffentlichen Wiki veröffentlicht, kann es nur unter CC BY-SA 3.0 verwendet werden, wenn es vor dem 1. November 2008 zu einem Wiki hinzugefügt wurde. Wir wollen diese Berechtigung nicht für sämtliche unter FDL lizenzierte Werke gewähren. Wir wollen auch nicht das in betrügerischer Absicht die Ziele durchkreuzt werden, indem FDL lizenzierte Materialien eines Wikis danach unter CC BY-SA 3.0 verwendet werden. Die Wahl einer bereits vergangenen Frist verhindert dies eindeutig.

Zweitens ist diese Berechtigung nach dem 1. August 2009 nicht mehr anwendbar. Wir wollen nicht, dass dies eine allgemeine Berechtigung zum Wechseln zwischen Lizenzen wird: die Gemeinschaft wird viel besser dran sein, wenn jedes Wiki eine eigene Entscheidung über die bevorzugte Lizenz trifft. Diese Frist gewährleistet dieses Ergebnis und bietet allen Wiki-Betreuern genügend Zeit, um ihre Entscheidung zu treffen.

Was sind die derzeitigen Pläne für GNU FDL 2.0?

Wir nehmen noch Kommentare zu dieser wichtigen neuen Überarbeitung der Lizenz entgegen. Im aktuellen Entwurf der FDLv2 erlaubt Abschnitt 8 (b), eine Neulizenzierung von Materialien in einem Wiki. Da FDLv1.3 dies nun in Abschnitt 11 umfasst, ist es in FDLv2 nicht mehr notwendig. Alle weiteren im Entwurf vorgeschlagenen Änderungen wären immer noch für die folgende Version der Lizenz anwendbar, stehen also noch immer zur Diskussion.

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang