English [en]   Deutsch [de]   français [fr]   hrvatski [hr]   日本語 [ja]  

Triff GNU-Mitwirkende beim GNU Hacker Meeting persönlich!

Das dreitägige 8. GNU Hacker Meeting findet vom 15. bis 17. August 2014 in München, Deutschland, statt und beinhaltet Gespräche über neue GNU-Programme, den Stand des GNU-Systems und Neuigkeiten aus der Freie-Software-Gemeinschaft.

Jetzt anmelden und einen Platz sichern.

Bildung → Ressourcen

Dieses Werk ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Freie Lernressourcen

Wir suchen freie Lernspiele oder Information über freie Spiele, die im Bildungsbereich eingesetzt werden können. Kontakt unter <education@gnu.org>.

Pädagogische Freie Software

Unter Pädagogische Freie Software finden Sie einige Beispiele, wie freie Programme von Bildungseinrichtungen weltweit eingesetzt werden und wie sie die vier Freiheiten, die Freie Software allen Nutzern gewährt, in die Praxis umsetzen.

Weitere Ressourcen

Freie Lernressourcen, wie Freie Software, sind eine Frage der Freiheit und nicht des Preises. Es geht darum, die Prinzipien freier Software zum Allgemeinwissen und in Unterrichtsmaterialien zu bringen. Wissen sollte nutzbar und ohne Einschränkungen allen zugänglich sein und nicht als Eigentum behandelt werden. Es ist kein Konsumgüterartikel, der im Laufe der Zeit verfällt oder wie ein Paar Schuhe verschleißt. Wissen ist eine natürliche, reichlich vorkommende Ressource, die sich durch Verwendung erhöht: je mehr Wissen verwendet und herumgereicht wird, desto mehr wächst es zum Wohle aller. Die Einführung von Maßnahmen zugunsten Eigentumsrechten an Wissen, zugeschnitten, um den Zugriff, die Verwendung oder den Austausch von Wissen zu verhindern, ist eine Verschwörung, um menschlichen Fortschritt zu hemmen.

Diese Prinzipien über die Freiheit des Wissens sind jeher im Sinne des GNU-Projekts gewesen. Im Jahr 1999 wurde formell das Konzept einer freien universellen Enzyklopädie und Lernressource eingeführt, das durch das Wikipedia-Projekt umgesetzt wurde.

Auf diesen Seiten möchten wir Lernressourcen und Projekte auflisten, die den Prinzipien des GNU-Projekts folgen. Einige sind von Bildungseinrichtungen, die Kurse über die philosophischen und technischen Aspekte von Freie Software anbieten.

Wikipedia
In Zusammenarbeit durch Tausende von Freiwilligen aus der ganzen Welt geschrieben, ist Wikipedia heute das beste Beispiel für verfügbar gemachtes Wissen und für jedermann ohne Einschränkungen nutzbar. Wikipedia-Lesern wird erlaubt, die Artikel zu kopieren, zu verwenden und anzupassen, sofern die Quelle angegeben wird und eventuelle abgeleitete Werke zu denselben Bedingungen veröffentlicht werden (siehe Copyleft).
Project Gutenberg
Dieses Projekt bietet Bücher über Allgemeinwissen an, die ‚Frei wie in Freiheit‘ sind. Es werden digitale Versionen von gemeinfreien Werken als Nur Text veröffentlicht. Wenn Sie nach einer Kopie eines klassischen Buches suchen, sollte Ihre Suche hier beginnen.

Project Gutenberg hat eine sehr deutliche Erklärung über den Unterschied zwischen frei wie kostenlos und frei wie in Freiheit im Zusammenhang mit gedrucktem Material.

GNU-Projekt
Das GNU-Projekt pflegt eine Übersicht Freie Bücher, die hauptsächlich im Zusammenhang mit Dokumentation für Freie Software stehen und stellt GNU-Handbücher online abrufbar zur Verfügung. Sämtliche von der Free Software Foundation veröffentlichten Bücher sind Frei wie in Freiheit.
Free Technology Academy
Die Free Technology Academy (FTA) ist eine gemeinsame Initiative mehrerer Bildungseinrichtungen in verschiedenen Ländern. Es soll zu einer Gesellschaft beitragen, die allen Nutzern erlaubt zu untersuchen, sich zu beteiligen und auf bestehendem Wissen ohne Einschränkungen aufzubauen. Die FTA bietet ein Online-Master-Programm mit Kursmodulen über freie Technologien an. Diese Kurse werden ausschließlich online in einem virtuellen Campus basierend dem Campus-Projekt Interoperabilität unterrichtet.

Die FTA ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Free Knowledge Institute, der Fernuniversität von Katalonien (Spanien) und der Fernuniversität der Niederlande. Eine größere Gruppe von Partnern ergänzt die Gründungsbasis mit einem Netzwerk von Organisationen, die ein gemeinsames Interesse an Kursen im Bereich Freie Technologien teilen. Die FTA erweitert das derzeitige Netz von Partnern und Kooperationen kontinuierlich und fördert sowohl Einzelpersonen als auch Organisationen zur Gemeinschaft beizutragen.

FSF„Unsere Mission ist die Freiheit zu bewahren, zu schützen und zu fördern, um Rechnersoftware nutzen, untersuchen, kopieren, modifizieren und weiterverbreiten zu können und die Rechte von Freie-Software-Nutzern zu verteidigen.“

Die Free Software Foundation ist der organisatorische Hauptsponsor des GNU-Betriebssystems. Unterstützen Sie GNU und die FSF durch den Kauf von Handbüchern und Kleidung, als assoziiertes Mitglied oder mit einer Spende direkt an die FSF oder via Flattr.

Zum Seitenanfang